Zeigt den Blog Namen

Agilen Transformation

Der Weg zu einer agilen Transformation

Als ich um 2015 als Trainer mit Scrum in Kontakt kam, habe ich von meinen Kollegen erfahren, dass es sich um eine neue Methodik im Projektmanagement handelt. Zu dieser Zeit übliche Schulungen folgten PRINCE2, ITIL oder einer anderen Best Practice. Dank einiger Bücher, die ich gelesen hatte, schien Scrum auf den ersten Blick sehr einfach zu sein. Bis ich begann, mich darin zu vertiefen.

 

Projektmanagement
Wir begriffen, dass es neben Scrum noch verschiedene andere agile Ansätze für das Projektmanagement gab, darunter DSDM Agile Project Management und danach auch PRINCE2 Agile. Es schien, als würde die „alte“ Welt von PRINCE2, ITIL usw. allmählich erneuert.

Allmählich begreife ich – durch Lesen, Hören und Lernen –, dass Scrum kein Ansatz für das Projektmanagement ist. Es handelt sich vielmehr um einen Ansatz für das Produktmanagement. Oder noch allgemeiner: ein Arbeitsansatz.

 

Alte Denkweise
Womit verdienen Sie Ihr Geld? Während sich die Arbeit, die wir ausführen, im Laufe der Zeit verändert hat, basiert ihr Management auf alten Denkweisen. Als stünden wir seit einem Jahrhundert an einem Fließband, von dem immer noch die gleichen Produkte herunterrollen. Willkommen in der wunderbaren Welt des 21. Jahrhunderts…

 

Umstellung auf ein agiles Arbeitsumfeld
Bei der Gladwell Academy und bei BlinkLane Consulting sprechen wir über den Wandel hin zu einem agilen Arbeitsumfeld. Oder besser gesagt: darüber, den Kunden dabei zu unterstützen, die digitale Welt seiner Arbeit zu betreten.

Diese Veränderung betrachten wir ungefähr als vier Phasen einer agilen Transformation.

 

 

 

 

Was bedeutet diese agile Transformation eigentlich?

Ad-hoc-Initiativen innerhalb des Unternehmens. An einem bestimmten Punkt entwickelt sich ein gemeinsames Verständnis dafür, was „Agile“ auf Teamebene bedeutet.

  1.  Auch wenn sie noch innerhalb bestehender Fachgebiete/Bereiche tätig sind, beginnen die Teams damit, zusammenzuarbeiten.
  2. Das Verständnis für „Agilität“ wächst.
  3. Mit der Vision eines agilen Unternehmens entwickeln sich zudem bereichsübergreifende Initiativen, ausgerichtet auf Wertschöpfungsketten.
  4. Die Strukturierung des Unternehmens (HR, Budgetierung, Controlling) erfolgt rund um Wertschöpfungsketten und Teams.

Diese Phasen lassen sich am besten mit unterstützender Begleitung durchlaufen, z. B. durch einen Agile Coach.

Agile Transformation

 

 

Agile Transformation – wie soll das funktionieren?

Wie eine Maus, die in der Falle sitzt, geraten viele Unternehmen jetzt in Schwierigkeiten. Wir haben mit Begeisterung angefangen, mit diesem „Agile“ zu arbeiten – doch es passt einfach nicht zur aktuellen Struktur des Unternehmens… Jetzt haben wir nichts als Schwierigkeiten, wenn wir uns anhören, was die ausführenden Teams sagen. Möchten Sie vielleicht kurz überprüfen, wie wir den nächsten Schritt setzen? Dann tauchen Sie ein in einen Dschungel von Agile-Skalierungs-Methoden.

 

Entscheiden Sie sich für breit oder schmal?
Wir stellen oft fest, dass Menschen in großen Unternehmen sich gerne für etwas entscheiden, das erkennbar ist und bei dem die gesamte Organisation mitreden kann. Dann landet man ziemlich schnell beim Scaled Agile Framework (SAFe).

SAFe wird häufig vorgeworfen, nicht das reine „Agile“ anzubieten, weil es zu oft eine zusätzliche Schicht über die Organisationshierarchie legt. Kritiker sind sich jedoch darüber einig, dass „ein wenig Agile“ besser ist als „kein Agile“.

 

Agile breit einsetzen – über skalierbare Modelle
SAFe ist auch kein Selbstzweck: Es ist ein erster Schritt zur „unternehmensweiten Einführung“ von Agile. Der breite Einsatz von SAFe lässt sich durch mehr praktische Erfahrung mit den folgenden Frameworks – von denen übrigens viele bereits im SAFe-Modell enthalten sind (SoS, Lean Mgt., APM, DAD) – gut intensivieren.

 

Agile skalieren an der Gladwell Academy
Die Gladwell Academy bietet mehrere Schulungen zur Skalierung von Agile über das Scaled Agile Framework an. Interessiert? Schauen Sie sich die Kurse an.

 


Der Weg zu einer agilen Transformation – Über den autor: Abram Janse

Abram Janse ist Senior Trainer und Coach an der Gladwell Academy. Er unterstützt die Entwicklung sozialer Innovationskraft und hat sich auf Schulungen im Bereich „Interaktives Agile & Change Management“ spezialisiert. Dabei setzt er Serious Games, Spiele- und Online-Lernplattformen ein, um auf spielerische und unterhaltsame Weise Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln.